0156 - 78 56 35 39 (kostenloser Rückrufservice) kontakt@innotag.de
preloader image of the website
Select Page

Website-Analyse im Wert von 97€ gewinnen

Kostenlose Homepage Analyse
 
Heute verlosen wir eine kostenlose Website-Analyse im Wert von 97€. Einfach unseren Newsletter über nachstehendes Formular (Achtung: nur das untere Formular funktioniert für die Verlosung.) abonnieren und automatisch an der Verlosung teilnehmen.
 
Zu gewinnen gibt es eine 10-Schritte-Analyse mit Optimierungsempfehlungen.
Der Gewinner erhält seine persönliche Website-Analyse per E-Mail von uns zugeschickt.

 

 

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen kann nur, wer alle Angaben wahrheitsgemäß ausfüllt. Wir können nur Keywords und Domains bewerten, die angegeben werden.
  • Es muss eine korrekte und gültige E-Mail-Adresse eingetragen werden (ansonsten landet die Analyse ja im Nirvana – und das wäre schade).
  • Bitte unsere E-Mail zur Newsletter-Anmeldung noch einmal bestätigen. Erst dann sind Sie im Lostopf.
  • Jede Webseite kann am Gewinnspiel teilnehmen, nicht nur WordPress, auch alle anderen.
  • Teilnahmeschluss ist der 19.12.2014 um 23:59 Uhr.

 

Jetzt Website-Analyse im Wert von 97€ gewinnen

* Pflichtfeld

 






Warum wird meine Webseite bei Google nicht gefunden

Im Kundengespräch wunderte sich ein Webseitenbetreiber heute, dass seine neue Webseite bei Google nicht gefunden wird. Um bestmöglichen Erfolg in den Suchmaschinen zu erzielen, kaufte er gleich mehrere Domains, die für sein Produkt relevante Keywords enthielten. Auf jeder Domain betreibt er die exakt gleiche Webseite.

 

Vermeiden Sie doppelten Inhalt

Das Problem dabei ist, dass Google bei mehreren gleichen oder beinahe gleichen Webseiten das Original nicht von der (vermeintlichen) Kopie unterscheidet. Die Konsequenz ist, dass weder die eine, noch die andere Webseite wirklich gut gelistet wird. Vermeiden Sie also unbedingt doppelten Content. Gestalten Sie besser jede Ihrer Webseiten individuell und bieten Sie mit jeder Landingpage dem Besucher einen Mehrwert.

Matt Cutts von Google erklärt im Video „How does Google handle duplicate content?“wie Google mit doppeltem Content umgeht.

 

Webseite bei Google anmelden

Der erste Schritt zum Erfolg bei Google ist die Anmeldung Ihrer Webseite bei der Suchmaschine. Fügen Sie dazu einfach Ihre URL im Webmaster-Tool von Google hinzu. Jedes Mal, wenn Google das Web durchsucht (engl. crawlt), fügt es neue Webseiten zu seinem Index hinzu. Wie lange es allerdings dauern kann, bis Google Ihre Website entdeckt, hängt von vielen Faktoren ab, die nur Google genau kennt.

Um der Suchmaschine ein bisschen auf die Sprüche zu helfen, tragen Sie daher Ihre Webseite einfach selbst in den Index ein. Doch auch dann kann Google keine Garantie dafür geben, wann und ob die Webseite in den Suchergebnissen angezeigt wird – einen Versuch ist es aber dennoch Wert.

On-Page-Optimierung

Innerhalb der Webseite selbst bieten sich darüber hinaus auch zahlreiche Möglichkeiten, die für eine gute Positionierung in den Suchergebnisse sorgen können.

Zu den wichtigsten Grundlagen gehört die Anpassung von:

  • Seitentitel
  • Meta-Description
  • Angepasste (sprechende) URLs
  • Meta-Keyword

 

Individueller Seitentitel

Vergeben Sie für jede Ihrer Seiten (auch Unterseiten) individuelle Seitentitel, die zum Inhalt passen. Achten Sie darauf, dass der Titel nicht länger ist als 65-70 Zeichen inkl. Leerzeichen.

 

Meta-Description

Beschreiben Sie in der Meta-Description mit maximal 157 Zeichen, was den Leser auf dieser Seite erwartet. Diese Beschreibung wird später als so genanntes Snippet in den Google-Suchergebnissen angezeigt. Sie dient also auch als Vorschau, die den Leser dazu animieren soll, auf Ihre Webseite zu klicken.

Manchmal kommt es vor, dass Google nicht die von Ihnen hinterlegte Meta-Desciption verwendet, sondern sich selbst ein Snippet aus dem Inhalt Ihrer Webseite „zusammenstellt“. Auch das ist ok, immerhin können Sie dann sicher sein, dass Google Ihre Webseite interessant findet.

Angepasste URLs

Anstatt www.ihre-domain.de/produkt oder ähnliche allgemeingültige Domains zu verwenden, sollten Sie besser sprechende URLs verwenden – nicht nur in der Hauptdomain. Sofern Sie also auf einer Seite beispielsweise über die selbst gestaltete Postkarten schreiben, verwenden Sie besser „www.ihre-domain.de/postkarten-selbst-gestalten“. Anhand dieser sprechenden Domain weiß Google nun bereits beim Lesen der URL was sich hinter dem Link verbirgt.

Meta-Keywords

Lange Zeit waren die Meta-Keywords einer der wichtigsten Faktoren in der On-Page-Optimierung. Mittlerweile schenkt Google ihnen keine Beachtung mehr – so ist sich die Online-Gemeinde sicher. Allerdings kann es nichts schaden und liefert nur bedingten Mehraufwand. Fügen Sie daher die individuellen relevanten Meta-Keywords zu jeder Internetseite hinzu.

Warum Ihre Webseite bei Google nicht gefunden wird, kann viele Gründe haben. Die oben genannten Optimierungsmöglichkeiten sollen Ihnen einen ersten Anhaltspunkt geben. Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten, um eine Webseite zu optimieren. Sollten Sie weitere Informationen oder Hilfe beim Optimieren Ihrer Webseite benötigen, schreiben Sie uns gerne eine Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Webseiten für Google optimieren – Hummingbird ändert alles

Webseiten für Google optimieren – Hummingbird ändert alles

Google hat im September 2013 den neuen Algorithmus für Suchanfragen vorgestellt. Dieser trägt den Codenamen „Hummingbird“ (zu Deutsch: Kolibri).
Laut Google stellt diese Änderung, die größte seit 13 Jahren dar und betrifft rund 90 Prozent aller Suchanfragen.

Vor dieser Änderung versuchte Google lediglich die Keywords (Schlüsselwörter), die in den Suchanfragen verwendet werden, in Webseiten wiederzufinden. Seit einiger Zeit arbeitet Google bereits mit Hochdruck daran, die Suchanfragen der Benutzer noch besser zu verstehen, um noch bessere und passendere Ergebnisse anzuzeigen. Nun hat das Unternehmen Google mit seiner Hummingbird-Lösung einen großen Schritt in die richtige Richtung getan. Hummingbird ermöglicht Google zukünftig, auch komplexe Suchanfragen und Anfragen, die regelmäßig von Kunden gestellt werden, auszuwerten. Dies ist vor allem deshalb sinnvoll und wichtig, weil immer mehr Menschen die Google-Suche mit dem Smartphone per Spracheingabe bedienen.

Somit ist die semantische Suche endgültig im Vordergrund angelangt. Anfragen mit wenigen bzw. einzelnen Suchbegriffen verlieren ihre Wichtigkeit und die Interpretation von Inhalten und Text-Phrasen, die in Zusammenhang mit den Texten auf Webseiten stehen, wird in den Mittelpunkt gestellt.

Google hat seit seiner Gründung eine gigantische Menge an Daten gesammelt. Diese kann nun durch die Interpretation von Texten schnell ausgewertet werden, obwohl das einzelne Keyword eventuell nicht im Text zu finden ist. Trotzdem wird die Anfrage aufgrund der semantischen Interpretation ein erfolgreiches Ergebnis liefern.

Fazit: Aufgrund dieses Updates wird die Suchmaschinenoptimierung durch Google wieder etwas schwerer. Zukünftig wird Google die Inhalte, die sich auf Webseiten finden, verstehen und qualitativ hochwertige Webseiten automatisch besser bewerten. Diese werden zukünftig also oben stehen. Gefragt sind deshalb gute Texte, die dem Besucher der Webseite möglichst viel Nutzen bringen.

Haben Sie Fragen oder benötigen persönliche Unterstützung? Rufen Sie an oder senden eine E-Mail.

P.S.: Liefern Sie auf Ihrer Website Fakten, Fakten, Fakten – das liebt Google und wird Sie mit Top-Positionen fürstlich belohnen!

preloader image of the website

Zufriedene Kunden sind unsere Maxime


 
 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.
Kontakt aufnehmen
Erfahrungen & Bewertungen zu innotag Internetagentur